Unser Haus

Geschichtliches

Zimmer 12

Konrad Messingschlager übernahm 1963 den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Tante. 1964 kam seine Frau Erika mit auf den Hof. Zusammen versorgten sie 5 Muttersauen, 50 Mastschweine und Bayerns erste Legebatterie mit 2000 Hühnern.

Um der bergab gehenden Landwirtschaft zu entspringen begann Konrad Messingschlager 1971 mit dem Bau eines Golfplatzes. 1973 wurde die Anlage mit 6 Löchern eröffnet. Schon im Mai 1974 schaffte es Konrad Messingschlager einen 9-Loch Golfplatz präsentieren zu können.

1976 wurde zum ersten mal das Clubhaus eröffnet.

1977 beginnt er in Thurnau seine Lehre als Golflehrerassistent, die er 1980 mit Erfolg abschließen konnte. Des weiteren legte er 1985 die Prüfung zum Dipl.- Golflehrer ab.

Zimmer 13

Nach viel Arbeit und Mühe seit dem Jahr 1987 konnte endlich im Juni 1989 der neue 18-Loch platz eingeweiht werden. (Gesamtfläche ca. 60ha ).

In der Zwischenzeit wurde der Platz 1988 an den Golfclub Fränkische Schweiz e.V. neu verpachtet.

Seine freie Zeit nutzte er stets um sich etwas Neues aus zu denken.

So entstand im Oktober 1991 eine Erweiterung des Anwesens mit Fremdenzimmer, Sekretariat, Umkleideräumen und Caddyraum, die im Juli 1992 eingeweiht wurden.

Unser Haus heute

Inzwischen verfügen wir über 17  Zimmer mit 32 Betten.

Für Feiern im kleinen Familienkreis ( max. 25 Personen ) reservieren wir ihnen gerne unsere Kachelofenstube. Für größere Veranstaltungen bzw. als Speiseraum für unsere Gäste und Golfer steht das Clubhaus mit ca. 65 Plätzen zur Verfügung.

2005 haben wir unsere Terrasse neu gestaltet und können so bei schönem Wetter ca. 60 Gästen einen Platz an der Sonne bieten.

Gekocht wird von unserer Junior- und Seniorchefin persönlich, wir verwenden ausschließlich Fisch -, Fleisch – und Wurstprodukte aus heimischer Region. Mit Salat, Gemüse und Obst versorgt unser Chef die Küche zusätzlich aus seinem eigenen Garten. Als PGA -Trainer gibt er ihnen auch selbstverständlich die nötigen Trainerstunden.

dsc_5680kl_0

Zimmer 2

Gerne berät sie Juniorchef Uwe bei der Auswahl unserer selbstgebrannten Schnäpsen und Likören, aus der hauseigenen Brennerei, aber auch bei Fragen zum Wein oder zum großen Whiskysortiment steht Uwe mit Rat und Tat zur Seite. Auf Absprache kann auch ein Whiskytasting organisiert werden. Der von ihm noch betriebene  ProShop musste im Winter 2013 / 2014 weichen. Dafür entstand eine Erweiterung der Bar.

Für angenehme Wärme und heißes Wasser im Haus sorgen unsere Sonnenkollektoren sowie eine Hackschnitzelheizung.